Unternehmensprofil

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.

Soziales
Als sozial-caritativer Fachverband ist die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. (KJF) Träger von ca. 70 Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen der Kinder- und Jugendhilfe, beruflichen Rehabilitation und zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung - auch im Landkreis Rottal-Inn
4500 Mitarbeiter
Orleansstraße 2a, 93055 Regensburg
Tätig seit 1912
Heilerziehungspfleger*in

Der Tätigkeitsbereich von Heilerziehungspflegern und -pflegerinnen erstreckt sich auf die gesamte Lebenswelt der Menschen, die ihnen anvertraut sind. Dazu gehören sowohl Erziehung als auch Beratung und Begleitung sowie Pflege. Mit Leidenschaft in jedem Menschen etwas Wunderbares entdecken. Das zeichnet die Arbeit von Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspflegern aus. Sie sind gefragte Fachkräfte in der Sozialen Arbeit! Die Tätigkeitsbereiche, die ihnen offenstehen, sind vielfältig.

Erzieher*in

Erzieherinnen und Erzieher arbeiten inklusiv in den Kindergärten und Kindertagesstätten der Katholischen Jugendfürsorge, in stationären und teilstationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und in Teilhabeeinrichtungen für Menschen mit Behinderung. Alles dreht sich um die Kinder und Jugendlichen. Sie zu fördern und zu begleiten, ihnen die besten Entwicklungschancen zu eröffnen, bestimmt das Handeln einer Erzieherin oder eines Erziehers. Jede Einrichtung arbeitet auf Grundlage eines pädagogischen Konzepts. In den Einrichtungen der KJF spielt Elternarbeit eine große Rolle. Die Fachkräfte informieren und beraten die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten.

Heilpädagogischer Förderlehrer*in

Als heilpädagogische Förderlehrer*in arbeitest du in einem Förderzentrum (Schule), im mobilen Dienst eines Förderzentrums oder einer schulvorbereitenden Einrichtung für Kinder mit Behinderung. Fachlich schöpft eine heilpädagogische Förderlehrerin oder ein heilpädagogischer Förderlehrer aus dem vielfältigen Bereich der Heilpädagogik. In Bayern setzt die zweijährige berufsbegleitende Zusatzausbildung auf eine Erstausbildung in einem sozialen Beruf auf.

Bildergalerie
Die KJF Regensburg im Landkreis Rottal-Inn

Im Landkreis Rottal-Inn ist die KJF Regensburg Träger verschiedener Einrichtung. Hier drei davon:

Heilpädagogisches Zentrum (HPZ):
Willkommen, so wie du bist! Seit über 40 Jahren begrüßen wir junge Menschen von Geburt bis zum 21. Lebensjahr und ihre Eltern so in unserer Einrichtung. Das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) Rottal-Inn der KJF ist die Adresse im Landkreis Rottal-Inn für entwicklungsverzögerte, benachteiligte oder behinderte junge Menschen. In verschiedenen Bereichen (Interdisziplinäre Frühförderstelle, St. Rupert-Schule, Heilpädagogische Tagesstätte St. Rupert, Sozialpädagogische Tagesstätte ARCHE) und begleitenden Diensten fördern, betreuen und beraten über 160 hochengagierte Mitarbeiter*innen die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Wir wollen und können Inklusion!

Offene Behindertenarbeit (OBA):
Die OBA Rottal-Inn bietet für Menschen mit Behinderung Beratung, Betreuung und Begleitung. Ziel ist behinderten Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und ein möglichst selbständiges und eigenverantwortliches Leben führen zu können. Im Rahmen des Familienunterstützenden Dienstes (FUD) werden Menschen mit Behinderungen stunden- oder tageweise betreut, wenn Angehörige Entlastung wünschen. Zudem bietet die OBA Rottal-Inn Freizeit-, Begegnungs- und Bildungsmaßnahmen.

Wohngemeinschaft St. Franziskus:
Selbstbestimmt und aktiv auch mit Handicap in Eggenfelden wohnen, leben, …. – dafür stehen die beiden Standorte der Wohngemeinschaften St. Franziskus. Eine richtig gute Adresse, wenn es um komplexe Wohnangebote geht.

Lust auf eine Ausbildung bei der KJF ...?
... dann wählen Sie einen Termin bei dem Sie mehr erfahren! Geben Sie unbedingt Ihre Telefon-/ Handynummer an, damit wir Sie zum Termin anrufen können. Achten Sie, neben dem passenden Zeitpunkt, auch auf den passenden Ansprechpartner*in.
Ansprechpartner für Heilpädagogisches Zentrum Rottal-Inn (HPZ)
Julia Schilcher
Ansprechpartner für Offene Behindertenarbeit Rottal-Inn (OBA)
Gerlinde Fechtner
Ansprechpartner für Wohngemeinschaft St. Franziskus
Martin Bonauer